Impressum



Das Wasser der Donau versickert durch viele kleine Risse und Klüfte, dort ist die Verkarstung noch nicht so weit entwickelt.

In dem Höhlensystem bis zum Aachtopf ist die Verkarstung jedoch vermutlich schon weiter entwickelt.


unden später



Man kann zum jetztigen Zeitpunkt noch nicht klar vorhersagen,
wie die Verkarstung sich entwickeln wird, da sich das
Untergrundsystem fortwährend verändert.

Jährlich werden bis zu 7000 Tonnen Kalk aus dem Karstsystem
durch die unterirdische Donau dem Aachtopf zugeführt.